Rund um die Kosten

Unser Honorar / Unsere Gebühren

Der Vertrag zwischen Anwalt und Mandant ist regelmäßig ein Dienstvertrag, welcher eine entgeltliche Geschäftsbesorgung zum Inhalt hat. Dabei gilt eine Vergütung als stillschweigend vereinbart, wenn die Geschäftsbesorgung den Umständen nach nur gegen eine Vergütung zu erwarten ist. Dies ist bei anwaltlicher Tätigkeit grundsätzlich der Fall.

Das Honorar errechnet sich nach den Vorgaben des Rechtsanwaltsvergütungsgesetzes (RVG) nach vom Gegenstandswert unabhängigen Festbetragsgebühren, Wertgebühren und Rahmengebühren. Die Wertgebühren richten sich nach dem Gegenstandswert und die Rahmengebühren nach Umfang und Schwierigkeit der Tätigkeit. Alternativ kann vereinbart werden, nach einem Stundensatz abzurechnen, ausnahmsweise wird Erfolgshonorar vereinbart. Regelmäßig ist ein Vorschuss zu leisten.

Für die erste Beratung nehmen wir uns für Sie in der Regel eine Stunde Zeit und berechnen € 190,00 zzgl. Mehrwertsteuer. Bei umfangreicheren Beratungen schließen wird mit Ihnen eine schriftliche Vergütungsvereinbarung. Die Erstberatung ist sofort zur Zahlung fällig. Gern können Sie bei uns auch mit EC-Karte bezahlen.