Rund um die soziale Sicherheit

Von größ­ter gesell­schaft­li­cher und auch wirt­schaft­li­cher Bedeu­tung sind die ver­schie­de­nen Berei­che der Sozi­al­leis­tun­gen und des Sozi­al­ver­si­che­rungs­rechts wie Kin­der­geld, Eltern­geld, Arbeits­för­de­rung und Arbeits­lo­sen­geld (SGB III), Grund­si­che­rung für Arbeits­su­chen­de (SGB II), bes­ser bekannt als Arbeits­lo­sen­geld II oder Hartz IV und Sozi­al­hil­fe (SGB XII).

Gera­de auch in den Berei­chen der gesetz­li­chen Kran­ken­ver­si­che­rung mit Leis­tun­gen im Krank­heits­fall, Kran­ken­geld oder Reha, Ren­ten­ver­si­che­rung mit den Berei­chen Reha (medi­zi­ni­sche Reha­bi­li­ta­ti­on) oder Teil­ha­be am Arbeits­le­ben und Ren­te wie z.B. Ren­te bei Erwerbs­min­de­rung oder Berufs­un­fä­hig­keit, Hin­zu­ver­dienst sowie Bei­trags­an­ge­le­gen­hei­ten oder der gesetz­li­chen Unfall­ver­si­che­rung für Arbeits­un­fäl­le und Wege­un­fäl­le, erge­ben sich oft­mals auch in der Fol­ge ande­rer Lebens­sach­ver­hal­te, wie z.B. Ver­kehrs­un­fäl­len oder Ren­ten­ein­tritt, klä­rungs­be­dürf­ti­ge Fra­gen, bei denen eine kom­pe­ten­te Bera­tung erfor­der­li­ch ist.

Das Sozi­al­recht greift in alle Lebens­be­rei­che ein. Es betrifft unmit­tel­bar jeden Bür­ger.

Auch die Berei­che der Pfle­ge­ver­si­che­rung sowie der Kin­der- und Jugend­hil­fe (SGB VIII) und der Bereich der Reha­bi­li­ta­ti­on und Behin­de­rung sind von immer grö­ßer wer­den­der Bedeu­tung. Die Durch­set­zung der Nach­teils­aus­glei­che bei Schwer­be­hin­de­rung und der Merk­zei­chen oder einer Pfle­ge­stu­fe erfor­dert häu­fig die anwalt­li­che Ver­tre­tung bereits im Wider­spruchs­ver­fah­ren und vor dem Sozi­al­ge­richt.

  • Schwer­be­hin­de­rung, Merk­zei­chen
  • Leis­tun­gen zur Teil­ha­be und Reha (SGB IX)
  • Ren­ten­ver­si­che­rung, z.B. Ren­te wegen Erwerbs­min­de­rung, Berufs­un­fä­hig­keit, Hin­zu­ver­dienst (SGB VI)
  • gesetz­li­che Unfall­ver­si­che­rung (SGB VII), z.B. MdE, Ver­letz­ten­geld
  • gesetz­li­che Kran­ken­ver­si­che­rung (SGB V)
  • Kran­ken­geld
  • gesetz­li­che Pfle­ge­ver­si­che­rung, Pfle­ge­stu­fe
  • Kin­der­geld, Fami­li­en­kas­se, Eltern­geld
  • Arbeits­lo­sen­geld (SGB III)
  • Auf­he­bungs- und Erstat­tungs­be­schei­de, Wider­spruchs- und Ein­spruchs­ver­fah­ren
  • Kla­gen zum Sozi­al­ge­richt und Finanz­ge­richt
  • Bei­trags­recht, frei­wil­li­ge Ver­si­che­rung

Anwalt­li­che Unter­stüt­zung im Vor­feld von Antrags­ver­fah­ren, in Wider­spruchs- oder Ein­spruchs­ver­fah­ren sowie bei der gericht­li­chen Durch­set­zung von Ansprü­chen oder Abwehr von Rück­for­de­rungs­an­sprü­chen von Leis­tungs­trä­gern ist ent­schei­dend für die rasche Durch­set­zung.

Frau Rechts­an­wäl­tin Cor­ne­lia Grü­ner – Fach­an­wäl­tin für Sozi­al­recht – berät und ver­tritt Sie vor dem Sozi­al­ge­richt, Finanz­ge­richt und Ver­wal­tungs­ge­richt.

Sekre­ta­ri­at: Frau Hounk­pa­ti

E-Mail: Dela.Hounkpati@dory.de

Tele­fon: 07161/96062–22