Nov 27

Sozialgesetzbuch lll – Sperrzeit, Nichterteilung eines schriftlichen Arbeitsvertrages, kein wichtiger Grund

Bayerisches Landessozialgericht, Urteil vom 06.08.2014, Aktenzeichen L 10 AL 169/12

So urteilten die Richter:

Es ist kein wichtiger Grund gegeben, ein Beschäftigungsverhältnis wegen Nichterteilung eines schriftlichen Arbeitsvertrages zu beenden. Der Anspruch auf Arbeitslosengeld ruht für die Dauer einer Sperrzeit, wenn der Arbeitslose das Beschäftigungsverhältnis wegen Nichterteilung eines schriftlichen Arbeitsvertrages gelöst hat. Damit hat er vorsätzlich und grob fahrlässig die Arbeitslosigkeit herbeigeführt, ohne hierfür einen wichtigen Grund zu haben.